Lektorat

Dieter Bohlen und die Phraseologismen



Mark Medlock war gerade zum Superstar gekürt worden – da fand sich im TAGESSPIEGEL folgender Satz: „‚Ich habe die ganze Nacht kein Auge zugedrückt‘, sagte der 53-jährige Produzent.“ Hier hat der Verfasser irrtümlicherweise zwei Phraseologismen (= feste Wendungen) vermischt: „kein Auge zutun“ (= nicht schlafen können) und „ein Auge zudrücken“ (= über etwas hinwegsehen). (Gefunden auf dieser Seite.)
















Übersicht
zurück

Lektorat